ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

Lausitzer in Eberswalde
Lampenfieber beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

 Lara Brewing aus Cottbus beim Vorspiel auf ihrer Viola
Lara Brewing aus Cottbus beim Vorspiel auf ihrer Viola FOTO: MOZ/Thomas Burckhardt / Thomas Burckhardt
Eberswalde. Von Susan Hasse

Die Waldstadt Eberswalde ist in diesem Jahr Austragungsort für den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Insgesamt 300 Nachwuchsmusiker aus allen Landkreisen stellen sich den kritischen Ohren der Jury. Gekämpft wird um die höchsten Punktzahlen, wobei 25 Punkte der Höchstwertung entsprichen. Die besten von ihnen haben sich automatisch qualifiziert, um am Bundeswettbewerb im Juni in Halle teilzunehmen.

Lara Brewing aus Cottbus zupft aufgeregt an ihrer Viola und übt noch rasch ein paar besonders schwierige Handgriffe. In wenigen Augenblicken ist sie an der Reihe und muss ihre Stücke der kritischen Jury vorspielen: Für die 17-Jährige ist der Wettbewerb „Jugend musiziert“ ein Gradmesser, schließlich muss sie bald entscheiden, ob das Musizieren Beruf werden soll oder lediglich Passion und Hobby bleibt. Die Suite Nr. 1 von Johann Sebastian Bach jedenfalls gelingt, und die Anspannung von Lara legt sich etwas.

So geht es sicherlich vielen der 300 Nachwuchskünstler aus ganz Brandenburg, die beim diesjährigen Landeswettbewerb ihr Können zeigen. Der Wettbewerb entscheidet letztlich über künftige Karrieren.

Wie viele Punkte Lara Brewing mit ihrem Spiel eingefahren hat und ob sie zum Bundeswettbewerb reisen darf, erfährt die junge Frau erst am 23. Februar bei der feierlichen Preisverleihung. Doch bereits im Beratungsgespräch direkt nach dem Vorspielen konnte sie mit den Profis der fünfköpfigen Jury über ihr Können und ihre musikalischen Ziele reden. „Wir legen sehr viel Wert auf motivierende Wertung durch die Jury“, erklärt Christine Dammann, Projektleiterin des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“. Das Können der Nachwuchskünstler werde nicht, wie bei zahlreichen beliebten Castingshows im Fernsehen, kritisiert oder gar zerrissen, sondern es gibt konstruktive Ratschläge und Tipps, wie das Talent weiterentwickelt werden kann, erzählt Christine Dammann. Dass die rund 300 jungen Leute dieses haben, konnten sie schon in den drei Regionalwettbewerben in Brandenburg unter Beweis stellen. Vor einigen Wochen wurde in den jeweiligen Regionen bereits eine erste Vorauswahl getroffen.

An insgesamt sechs Austragungsorten in der Kreisstadt Eberswalde finden bis Sonnabendnachmittag die Wertungsspiele statt.

 Lara Brewing während eines Auftritts in Cottbus.
Lara Brewing während eines Auftritts in Cottbus. FOTO: Angelika Brinkop
 Lara Brewing aus Cottbus beim Vorspiel auf ihrer Viola
Lara Brewing aus Cottbus beim Vorspiel auf ihrer Viola FOTO: MOZ/Thomas Burckhardt / Thomas Burckhardt