ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

"Lausitzen 2017" – die Preisträgerstücke

Christian Schneider, einer der Preisträger, während einer Lesung in Uhyst.
Christian Schneider, einer der Preisträger, während einer Lesung in Uhyst. FOTO: trt1
Cottbus. (red/ik) Im Sommer 2016 schrieben das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen, die Neue Bühne Senftenberg und das Staatstheater Cottbus gemeinsam einen Stückewettbewerb aus, den "Lausitzen". Gesucht wurden Stück ideen, die sich inhaltlich mit den Regionen Ober- und Niederlausitz auseinandersetzen.

Der Wettbewerb wird durch die Stiftung für das sorbische Volk und das Land Brandenburg gefördert und von "Theater der Zeit" Berlin begleitet.

Am Sonntag, 11 Uhr, stellen die Laudatoren des Wettbewerbs "Lausitzen 2017" die Preisträger in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus, Wernerstraße 60, der Öffentlichkeit vor. Die Autoren Carla Niewöhner, Christian Schneider und Ralph Oehme erläutern ihre Stückideen. Cottbuser Schauspieler lesen aus den Stückentwürfen. Die szenische Einrichtung der Lesung übernahm Bettina Jantzen. Aus den zahlreichen Einsendungen wählte die Jury einen Preisträger und zwei Förderpreisträger aus, die am 15. Januar in Bautzen ausgezeichnet wurden.

Den Großen Preis des Lausitzen 2017 erhielt Ralph Oehme für "Lausitzer Quartiere oder Der Russe im Keller". Förderpreise gingen an Carla Niewöhner und Christian Schneider. Zur Jury des Wettbewerbs gehören der Schriftsteller Jurij Koch, der Verlagsleiter "Theater der Zeit" Harald Müller sowie die Intendanten der beteiligten Bühnen Lutz Hillmann (Bautzen), Manuel Soubeyrand (Senftenberg) und Martin Schüler (Cottbus).

Der Eintritt zur Matinee ist frei. Bereits ab 10 Uhr kann in der Kammerbühne gefrühstückt werden. "Frühstückskarten" für 9,90 Euro im Besucherservice des Staatstheaters Cottbus (Schillerplatz 1).

Zum Thema:
Ralph Oehme wurde 1954 in Geithain (Sachsen) geboren. Seit 1987 arbeitet er als freiberuflicher Schriftsteller und Regisseur. Die Uraufführung von "Lausitzer Quartiere" findet im März 2018 in Bautzen statt.Carla Niewöhner wurde 1981 in Bremen geboren. Sie studierte unter anderem Theaterwissenschaften. 2013/2014 führte sie in Bochum Regie.Christian Schneider wurde 1938 in Lömischau geboren und lebt heute in Grubschütz bei Bautzen. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller; seit 2002 Mitglied im P.E.N. Zentrum Deutschland