| 02:40 Uhr

Lars Eidinger sucht den Brecht in sich

FOTO: dpa
Berlin. Der Schauspieler Lars Eidinger (41) steht als Bertolt Brecht vor der Kamera. Für die Kinoproduktion "Brechts Dreigroschenfilm" beginnen morgen die Dreharbeiten. dpa/ik

"Ich muss es irgendwie schaffen, den Brecht in mir selbst zu finden", sagte Eidinger in Berlin. Das sei bei einem Genie wie Brecht natürlich eine ganz schöne Herausforderung. Er müsse verhindern, dass der Respekt vor Brecht ihn lähme. "Auf der anderen Seite verspüre ich große Lust, mit dem Klischee und dem Bild, das man von Brecht hat, aufzuräumen."

Regisseur Joachim A. Lang ("George") will in "Brechts Dreigroschenfilm" die berühmte "Dreigroschenoper" mit der Entstehungsgeschichte von Brechts nie realisiertem Film-Drehbuch verbinden. Der Film (SWR/Zeitsprung Pictures/Velvet Films) soll 2018 ins Kino kommen.