Partner sind unter anderem das spanische Instituto Cervantes und das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur.
Der Museumspädagogische Dienst Berlin erwartet erneut rund 30 000 Besucher. Die Museen sind von 18 bis 2 Uhr geöffnet.
Das Instituto Cervantes zeigt die Ausstellung "Grenzen". Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur steht unter anderem die Aufführung des Films "Krieg und Frieden" nach dem gleichnamigen Werk des russischen Schriftstellers Leo Tolstoi auf dem Programm. (dpa/pb)