ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Lange Nacht der 120 Museen

Berlin.. Bei der 18. Langen Nacht der Museen sind erstmals auch das Haus der Wannsee-Konferenz und das Mahnmal für die ermordeten Juden Europas mit seinem unterirdischen Ort der Information dabei. Insgesamt 120 Häuser beteiligten sich an der Museumsnacht am 27.

August, teilte der Museumspädagogische Dienst Berlin gestern mit. Hinzugekommen sind auch das neue Domizil des Museums Europäischer Kulturen im Bruno-Paul-Bau in Dahlem und die erst kürzlich eröffnete Akademie der Künste im neuen Hauptsitz am Pariser Platz.
Viele Ausstellungen blicken unter dem Motto "Zwischen Krieg und Frieden" zurück auf das Ende des Zweiten Weltkrieges. Auch gebe es dazu Ausstellungen in zahlreichen Bezirksmuseen. Zum 100-jährigen Bestehen der Künstlergemeinschaft "Brücke" gibt es gleich an drei Orten Ausstellungen: In der Neuen Nationalgalerie, der Berlinischen Galerie und im Brücke-Museum in Dahlem. (dpa/pb)
www.lange-nacht-der-
museen.de