Unter dem Motto "Heimat Moderne Experimentale I" rückte seit gestern das Kunstprojekt den Leipziger Augustusplatz in den Mittelpunkt. Ausstellungen, Installationen, Konzerte und Theaterprojekte befassen sich mit der umstrittenen Umgestaltung von Gewandhaus, Oper, Universität und City-Hochhaus gesäumten Areals. Das Projekt mit einem Etat von 840 000 Euro wird mit 700 000 Euro von der Kulturstiftung des Bundes unterstützt. (dpa/ik)