ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Kunstmuseum Dieselkraftwerk sucht einen Slogan

Cottbus.. Das Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus zieht um. Im Frühjahr 2008 wird das neue Museum im Dieselkraftwerk am Amtsteich eröffnet. Der ehemalige Industriebau, 1927/28 vom Berliner Architekten Werner Issel erbaut, wird seit einem Jahr umfassend rekonstruiert.

Die Sammlung des 1977 gegründeten Museums wird in der erweiterten Ausstellungsfläche von etwa 1270 Quadratmetern ihren Platz finden.
Das Museum - früher die Brandenburgischen Kunstsammlungen Cottbus - hat sich im Hinblick auf seinen Umzug ja bereits in Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus (dkw) umbenannt. Es ist - neben dem Staatstheater Cottbus - Teil der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus.
Nun sucht das dkw einen Slogan. Alle Freunde und Freundinnen der Kunst sind aufgerufen, bei der Suche nach einem passenden Sinnspruch mitzumachen, teilt das Museum mit.
Der Slogan kann per Post, Fax (0355/ 49 49 40 44), eMail (info@museum-dkw.de) eingesendet oder an der Museumskasse (Spremberger Straße 1, 03046 Cottbus) abgegeben werden. (Absender nicht vergessen). Einsendeschluss ist der 15. Februar. Es sind Preise ausgelobt. 1. Preis: 200 Euro plus freie Mitgliedschaft im Verein der Freunde und Förderer für zwei Jahre. 2. Preis: 100 Euro plus Belegung eines Kurses nach Wahl in diesem Frühjahr. (pm/pb)