ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Es schwelt weiter
Krise am Theater in Schwerin

Schwerin. () Generalintendant Lars Tietje hat ein Maßnahmenpaket zur Beilegung der Führungskrise am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin vorgelegt, die Vorbehalte in der Belegschaft damit aber nicht nachhaltig abbauen können.

Tietje sicherte bei der Vorstellung des Papiers den Beschäftigten Mitsprache bei der Besetzung von Leitungsfunktionen in Orchester und Chor zu und kündigte eine verbesserte Kommunikation an. In mehreren Schreiben hatten Mitglieder verschiedener Sparten zuvor Vorwürfe gegen Tietje, der auch Geschäftsführer ist, erhoben. Kritik gab es an Spielplangestaltung, Personalentscheidungen und fehlender Kommunikation.

(dpa)