| 19:54 Uhr

Preisgekrönter Filmkomponist
Johann Johannsson tot in Berlin gefunden

Johann Johannsson im Januar 2015 mit seinem Golden Globe.
Johann Johannsson im Januar 2015 mit seinem Golden Globe. FOTO: ap
Johann Johannsson, der preisgekrönte isländische Filmkomponist, ist im Alter von 48 Jahren gestorben. Wie sein Manager Tim Husom am Samstag bekanntgab, wurde er am Freitag tot in seiner Wohnung in Berlin entdeckt.

"Heute habe ich meinen Freund verloren, der einer der talentiertesten Musiker und intelligentesten Menschen gewesen ist, die ich gekannt habe", erklärte Husom. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Der in Reykjavik geborene Jóhannsson gewann 2015 den Golden Globe für seinen Soundtrack zum Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" mit Eddie Redmayne, der darin den Physiker Stephen Hawking verkörpert.

Die Filmmusik brachte dem Isländer außerdem Grammy- und Oscar-Nominierungen ein. Für den Oscar wurde er auch ein Jahr später für die Musik von "Sicario" nominiert. Er nahm darüber hinaus mehrere eigene Alben auf, darunter "Fordlandia" und "Orphée".

(felt)