Nach weiteren Auftritten in Schwerin und Magdeburg können dann die Fans im Westen die Kultband um den Flötisten Ian Anderson erleben.
Jethro Tull wurde 1967 gegründet und avancierte mit einem Mix aus Folklore, Klassik und Rock'n'Roll zu den führenden Bands des Art-Rock. Mitte der 70er Jahren konnte Jethro Tull bereits auf 25 Millionen verkaufte Platten verweisen. Zu diesem Zeitpunkt war die Band mit Songs wie "Aqualung" und "Locomotive Breath" bereits international ein Klassiker. 1988 erhielten Ian Anderson und seine Mannen den Grammy in der Kategorie "Best Heavy Metal Band". Im Mittelpunkt der Deutschland-Tour steht ein "Best-Of-Programm". (dpa/mar)