Wie jetzt eine Untersuchung der italienischen Verbraucherschutzorganisation Adoc ergab, haben sich die Preise etwa für die beliebten Flaschentomaten seit 2001 mehr als verdreifacht. Für ein Kilo der Tomaten, die hauptsächlich für Saucen verwendet werden, müssen Italiener heute bis zu 3,50 Euro hinblättern - vor vier Jahren kosteten sie noch zwischen 500 und 1000 Lire (50 Cent bis 1 Euro).
"Mittlerweile gibt es eine regelrechte Flucht der Bürger vor Obst und Gemüse", erklärte Adoc-Präsident Carlo Pileri. (dpa/pb)