ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:08 Uhr

Dresden
Hygiene-Museum bereitet große Sonnen-Schau vor

Dresden. Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden widmet sich unter dem Motto „Shine on me“ ab Herbst der Sonne. Nach Angaben eines Sprechers wird es die erste große Schau, die den Stern im Zentrum des Sonnensystems in den Blick nimmt.

Es handele sich um eine Art Schwestermission zu der Nasa-Weltraumsonde, die zur Sonne starte, mit ähnlichem Ziel: ganz nah an das Phänomen heranzuführen. Im Dresdner Museum sollen Objekte und Erkenntnisse aus Kunst, Kulturgeschichte und Naturwissenschaft Auskunft über das Verhältnis geben, das die Menschheit seit mehr als 5000 Jahren zur Sonne unterhält.

Die Spanne der Aspekte und Themen reicht von der Sonne als Gottheit, Heilmittel, Energiequelle, von altägyptischen Anbetungsritualen, Alchimie und Astrologie über Solarfarmen und Weltraumsonden „bis zu Bikinis, Bomben und Klassikern der Popmusik“, kündigte das Museum an. Vermittelt werden soll, wo die Faszination der Sonne herrührt, was bekannt über sie ist und welche Geheimnisse sich „in dieser Plasmakugel jenseits der 15 Millionen Grad Celsius in ihrem Innersten verbergen“. An Forschungsstationen könnten die Besucher ihr Wissen über die Sonne testen.

(dpa)