(pm/pb) Vor 25 Jahren hat sich der Verein „Kulturfabrik Hoyerswerda“ gegründet und mit seinen Projekten und Veranstaltungen einige Spuren in der soziokulturellen Landschaft in und um Hoyerswerda hinterlassen. Etliche Gründungsmitglieder sind immer noch aktiv dabei. Im Laufe der Jahre kamen aber auch jede Menge neue Leute, und spätestens mit dem Rückzug nach der Sanierung ins „Bürgerzentrum Braugasse 1“ viele neue Nutzer hinzu.

Diese vielfältige und intensive Zeit mit ihren unzähligen Projekten gilt es zu feiern. Also planen die „Kufianer“ am 26. Oktober ab 20 Uhr ein „Braugassen-Spektakel“, mit einer Bespielung aller Räume. Freuen kann man sich auf Bandproberaum-Konzerte, Lesungen mit Herrn Rittersporn-Kaszyschke, Kufa-Filme in der Medienwerkstatt, Gundermann-Lieder in der Hausmeisterwerkstatt oder Auftritte der Theatergruppen im Theaterboden. In der Treppenhalle: Ausstellung Kunstraum, Best-Of-Diashow, Tombola… Eröffnet wird alles im Saal mit Rede, Tanzkompagnie, Trommler und einem neuen Kufa-Film.

Anschließend gibt’s  Party, im Saal mit Live-Musik – The Soulrippers – und im Café Auszeit mit dem After Work Lounge-Team. Der Eintritt wird frei sein, eine Spendenbox steht aber bereit, in der Gelder für einen zukünftigen Spielplatz im Außengelände gesammelt werden.

Für die einzelnen Programmpunkte muss man sich (aus Platzgründen) am Empfang die entsprechenden Raumkarten besorgen (außer Saal und Café Auszeit).