Farbenfroh, ausdrucksstark und plakativ begleiten die Arbeiten des Zeichners Jack Hudson die Texte - einige im Großformat auf ausklappbaren Seiten. Ziel der Beiträge in "Die Erde und ich" sei, erklärt Marlene Taschen vom Herausgeber-Verlag Taschen im Vorwort, dem Leser eine Reihe von Werkzeugen an die Hand zu geben, mit denen er über seinen Platz auf unserem Planeten nachdenken könne. Zu den Autoren zählen der Nobelpreisträger Eric Kandel, der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Biologe Edward Wilson und die Quantenphysikerin Lisa Randall. Einige der zwölf Texte sind überarbeitete Auszüge aus Büchern oder Fachbeiträgen. Das Buch geht zurück auf eine Idee von James Lovelock, Mitbegründer der Gaia-Hypothese, bei der die Erde und ihre Biosphäre wie Lebewesen betrachtet werden.

James Lovelock et al.: Die Erde und ich, Illustrationen von Jack Hudson. Taschen Verlag, 168 Seiten, 29,99 Euro