ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:24 Uhr

Hilden
Hildener Jazztage starten heute mit "Pablo Held Trio"

Hilden. Drummer-Legende Billy Cobham war schon da, Stargeiger Nigel Kennedy, James Browns Saxophonist Pee Wee Ellis und viele mehr. Seit fast einem Vierteljahrhundert bilden die "Hildener Jazztage" nun schon eine perfekte Melange aus lokalen Bands und internationalen Stars. Mehr als 6000 Besucher pro Saison kommen zu dieser Veranstaltungsreihe, deren 23. Auflage heute um 20 Uhr traditionsgemäß mit einem Sonderkonzert beginnt: Das "Pablo Held Trio" - eine der zurzeit lebendigsten Formationen des europäischen Jazz - stimmt auf das knapp einwöchige Festival ein (Tickets: 20 Euro). Peter Baumgärtner, künstlerischer Leiter der Jazztage, präsentiert als Top-Act in diesem Jahr die WDR-Bigband gemeinsam mit der Vokalistin Magda Giannikou. Bei der "International Jazznight" am Samstag, 2. Juni, ab 20 Uhr in der Stadthalle Hilden performen Band und Sängerin übrigens mitten im Saal, was für ein intensiveres Musikerlebnis sorgen soll. Bill Stewart - ein Ästhet unter den Schlagzeugern, wird mit Hammond-Organist Larry Goldings und Gitarrist Peter Bernstein den zweiten Teil des Abends bestreiten. Ein weiteres Highlight gibt es Sonntag: Audrey Martells, die Songs für George Benson und Randy Crawford geschrieben hat, tritt ab 17 Uhr in der Capio Klinik im Stadtpark auf.

Drummer-Legende Billy Cobham war schon da, Stargeiger Nigel Kennedy, James Browns Saxophonist Pee Wee Ellis und viele mehr. Seit fast einem Vierteljahrhundert bilden die Hildener Jazztage nun schon eine perfekte Melange aus lokalen Bands und internationalen Stars. Mehr als 6000 Besucher pro Saison kommen zu dieser Veranstaltungsreihe, deren 23. Auflage heute um 20 Uhr traditionsgemäß mit einem Sonderkonzert beginnt: Das "Pablo Held Trio" - eine der zurzeit lebendigsten Formationen des europäischen Jazz - stimmt auf das knapp einwöchige Festival ein (Tickets: 20 Euro). Peter Baumgärtner, künstlerischer Leiter der Jazztage, präsentiert als Top-Act in diesem Jahr die WDR-Bigband gemeinsam mit der Vokalistin Magda Giannikou. Bei der "International Jazznight" am Samstag, 2. Juni, ab 20 Uhr in der Stadthalle Hilden performen Band und Sängerin übrigens mitten im Saal, was für ein intensiveres Musikerlebnis sorgen soll. Bill Stewart, ein Ästhet unter den Schlagzeugern, wird mit Hammond-Organist Larry Goldings und Gitarrist Peter Bernstein den zweiten Teil des Abends bestreiten. Ein weiteres Highlight gibt es Sonntag: Audrey Martells, die Songs für George Benson und Randy Crawford geschrieben hat, tritt ab 17 Uhr in der Capio Klinik im Stadtpark auf.

Festivalpass 45 Euro, Programminfos und Ticket-Auskunft unter www.hildener-jazztage.de, Vorverkauf unter Tel. 0700 92 22 92 22.

(pec)