| 02:39 Uhr

Henning Strübbe: Klarheit und Schärfe

Schauspieler Henning Strübbe.
Schauspieler Henning Strübbe. FOTO: Marlies Kross
Der Schauspieler Henning Strübbe erhält den Max-Grünebaum-Preis 2017. Er wurde 1981 im westfälischen Ibbenbüren geboren und studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig.

Sein Erstengagement führte ihn an die Wuppertaler Bühnen. Ab 2009 war er Mitglied im Ensemble des Rheinischen Landestheaters Neuss. Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Henning Strübbe am Staatstheater Cottbus tätig. Der engagierte, offene, ehrgeizige und außerordentlich kollegiale Henning Strübbe überzeugt durch große gedankliche Klarheit, sprachliche Schärfe sowie ein konzentriertes, intensives Spiel. Als Marinelli in Lessings "Emilia Galotti" gelingt es ihm hervorragend, den Charakter eines "zweiten Mannes" hinter der Macht zu kreieren. Zugleich schenkt er seiner Figur immer wieder Momente, die die tiefsten Sehnsüchte dieses vermeintlichen Intriganten deutlich erahnen lassen. Weitere, sehr überzeugende Darstellungen gab er insbesondere als Laertes in "Hamlet" sowie in Rollen in "Draußen vor der Tür" und "Verbrennungen".