ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:44 Uhr

Heino zahlt halbe Million aus eigener Tasche

Berlin.. Volksmusik-Star Heino hat nach dem Streit um die Absage seiner Deutschland-Tournee im vergangenen Jahr aus eigener Tasche rund eine halbe Million Euro an seine Fans gezahlt, wie er der „Bild“-Zeitung von gestern sagte.

"Ich habe jetzt mein Erspartes geopfert, damit ich endlich wieder ruhig schlafen kann." Mittlerweile sollten alle Fans ihr Geld haben. Seine Versicherung weigere sich nach wie vor, für die Rückerstattung der Tickets aufzukommen, sagte Heino. Der 69-Jährige hatte seine Tournee nach Herzproblemen abgesagt. Für die ausgefallenen Konzerte ließ er Rückerstattungs-Schecks versenden, die allerdings nicht gedeckt waren. Deshalb hatten zahlreiche Fans Anzeige erstattet.
Wie Heino weiter sagte, erkrankte er in Folge der Vorwürfe gegen ihn an Depressionen. "Mich konnte nichts mehr aufmuntern. Nachdem ich morgens aufgestanden war, wollte ich mich gleich wieder hinlegen." Drei Monate lang habe er Antidepressiva nehmen müssen. Jetzt sei auch die Sache vom Tisch. (AFP/pb)