| 02:40 Uhr

Heilstätten für Horrorfilm saniert

Beelitz/Potsdam. Für den Horror-Thriller "A Cure for Wellness", der am Donnerstag in den Kinos angelaufen ist, hat das Studio Babelsberg drei Häuser der verfallenen ehemaligen Lungenheilanstalt Beelitz-Heilstätten film- und denkmalgerecht saniert. Dabei seien unter anderem die Fassaden gestrichen, 350 Fenster ausgetauscht und der Fliesenfußboden einer Kapelle erneuert worden, so Studio-Sprecher Eike Wolf. dpa/pos

Der Horrorfilm spielt in einem Schweizer Wellness-Hotel, das zum Ort des Grauens wird.