ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Hans Wallat 1956-58

Nach dem einjährigen Engagement von Hans-H. Hampel (1949-50) übernimmt MD Werner Schöniger (1950-56) die musikalische Oberleitung.

Dann kommt der junge Dirigent Hans Wallat aus Schwerin nach Cottbus. Obwohl nur zwei Jahre hier tätig, hinterlässt er einen unvergesslichen Eindruck. Orchestermusiker aus dieser Zeit schwärmen bis heute von ihm als einen Magier, der es vermochte, das Besondere aus einem Musikwerk herauszufiltern und dabei Musiker wie Publikum zu begeistern. Bereits nach kurzer Zeit wird er im Mai 1957 mit 27 Jahren zum Musikdirektor ernannt. Mit großem Bedauern sehen ihn die Theaterbesucher nach Leipzig ziehen, später setzt Wallat im Westen Deutschlands seine Karriere fort und ist an allen großen Opern- und Konzerthäusern der Welt zu erleben, so auch an der Metropolitan Opera New York oder am Bolschoi Theater. 1991 und 1994 gastiert GMD Hans Wallat in Cottbus.