ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:57 Uhr

Veranstaltungstipp
Götz Schubert und Manuel Munzlinger am Staatstheater

Undurchschaubar: Götz Schubert (l.) und Manuel Munzlinger
Undurchschaubar: Götz Schubert (l.) und Manuel Munzlinger FOTO: Guido Werner
Cottbus. (red/ik) Schauspieler Götz Schubert und Musiker Manuel Munzlinger stellen am 21. Januar, 19 Uhr, in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus (Wernerstr. 60) ihr Musik/Hör/Spiel „Geschichten von der allgemeinen Undurchschaubarkeit“ vor. In diesen Geschichten stecken Menschen in ungewöhnlichen Situationen fest. Die Autoren Kathrin Passig, Kai Weyand und Philipp Weiss haben mit den Texten am renommierten Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teilgenommen. Götz Schubert, einer der profiliertesten Schauspieler Deutschlands und bekannt aus zahlreichen Fernsehfilmen, verleiht den Geschichten seine markante Stimme. Manuel Munzlinger hatte die Idee, wählte die Texte aus und liefert zu den Geschichten live den passenden Soundtrack. Mit einer Mischung aus Klassik und Jazz verwandelt er Stimmungen in Töne und lässt die Figuren lebendig werden. Der Oboist und Komponist gilt als Garant für mitreißende Klänge und hochwertigen Crossover.

(red/ik) Schauspieler Götz Schubert und Musiker Manuel Munzlinger stellen am 21. Januar, 19 Uhr, in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus (Wernerstr. 60) ihr Musik/Hör/Spiel „Geschichten von der allgemeinen Undurchschaubarkeit“ vor. In diesen Geschichten stecken Menschen in ungewöhnlichen Situationen fest. Die Autoren Kathrin Passig, Kai Weyand und Philipp Weiss haben mit den Texten am renommierten Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teilgenommen. Götz Schubert, einer der profiliertesten Schauspieler Deutschlands und bekannt aus zahlreichen Fernsehfilmen, verleiht den Geschichten seine markante Stimme. Manuel Munzlinger hatte die Idee, wählte die Texte aus und liefert zu den Geschichten live den passenden Soundtrack. Mit einer Mischung aus Klassik und Jazz verwandelt er Stimmungen in Töne und lässt die Figuren lebendig werden. Der Oboist und Komponist gilt als Garant für mitreißende Klänge und hochwertigen Crossover.

Karten gibt es bei der RUNDSCHAU und im Besucherservice des Staatstheaters, Tel.: 0355/ 78242424, online: www.staatstheater-cottbus.de.