Aber weil der verwitwete Familienvater von Beruf Steuerfahnder (Sorte "Terrier") ist, haben auch zwei seiner "großen Fische" ein Motiv. Da darf ein Diskurs zum bundesdeutschen Steuersystem nicht fehlen. Bürgerpflicht oder Piraterie? Bauunternehmer und Journalist finden ihre eigene "Lösung". Am Ende haben die beiden Steuersünder nichts mit dem Mord zu tun.

Durchgedreht" ist ein ganz anderer: Onkel Gunnar. Um Geld geht's trotzdem. Gemordet wird fürs Eigenheimglück in der Kölner Vorstadt.

Während nur die ersten und letzten Krimi-Minuten (Mord und Verfolgungsjagd) wirklich spektakulär sind, plätschert der Rest des Tatorts ruhig vor sich hin. Aber mit guten Darstellern und hochsensiblen Szenen.

Fazit: Kein fulminanter Kickstart in die neue Saison, aber ein solider Auftakt.