ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Geburtstagsfeier in Hoyerswerda für Brigitte Reimann

Hoyerswerda. "Denke ich heute an Brigitte, dann scheint es mir, als fielen Vergangenheit und Gegenwart zusammen. Schon seit Jahrzehnten lebt sie nicht mehr unter uns. Martin Schmidt

Dennoch ist sie auf andere Weise nachdrücklich, lebendig anwesend, als sie zu Lebzeiten war." Dies erzählt Irmgard Weinhofen, die engste Freundin der Schriftstellerin Brigitte Reimann (Archivfoto: hwv) im Vorwort zu ihrem gemeinsamen Briefwechsel. 25 Jahre trafen sich beide, vertrauten einander an, was sie bewegte, Sorgen und Freuden, Hoffnungen und Enttäuschungen, Wünsche und Pläne. Es sind bewegende Zeugnisse junger Frauen aus einer Zeit, die vielen heute fremd sein mögen, in Verhaltensweisen hingegen uns bekannt sind. Zum Geburtstag der Dichterin (21. Juli 1933 - 20. Februar 1973) am Freitag ab 14 Uhr lädt der Hoyerswerdaer Kunstverein in die Brigitte Reimann-Begegnungsstätte (Brigitte-Reimann-Straße 8) ein.

Irmgard Weinhofen, Gast aus Berlin, wird von den Jugendjahren berichten, die sie mit Brigitte Reimann gemeinsam in Burg bei Magdeburg und Berlin erlebte. In jener kurzen Zeit schuf die Schriftstellerin alle Bücher, die heute Zeugen jener Zeit sind. Vor allem die erste Erzählung "Die Frau am Pranger" machte die erst 23-jährige Autorin bekannt. Heute tragen ihre Bücher den Namen der Stadt Hoyerswerda mit gutem Klang in die literarische Welt. In den authentisch gestalteten Räumen und dem umfangreichen Archiv der Begegnungsstätte wird Irmgard Weinhofen vom damaligen Leben und von der Wirkung der Bücher berichten und zum lockeren Gedankenaustausch anregen.