| 02:37 Uhr

Fußballfans diskutieren über Antisemitismus

Leipzig. Im Anschluss an das Stück "Juller" wird heute Abend im Theater der Jungen Welt (TdJW) in Leipzig über Antisemitismus im Fußball diskutiert. Initiiert wurde die Runde vom RB-Leipzig-Fanclub Rasenballisten e. dpa/pb

V., wie das Theater mitteilte. "Juller" ist ein Stück über den jüdischen Fußballnationalspieler Julius Hirsch, der in Auschwitz ermordet wurde. Auch heute noch diene einschlägiges antisemitisches Vokabular und Liedgut in den Stadion zur Beschimpfung der gegnerischen Mannschaft