Denn er schaut nicht nur außergewöhnlich aus, sondern bringt auch Außergewöhnliches zustande. Manchmal aber ist auch der Pustekönig müde, ist ihm vom Pusten heiß geworden. Bloß gut, dass er dann, wenn ihm ein klein wenig die Puste ausgeht, die Pustekönigin rufen kann. Gemeinsam ist man ja bekanntlich weniger allein.

Erwin Grosche, Norman Junge: Der Pustekönig, BojeVerlag, 12, 99 Euro.

Kein Buch für Angsthasen

Das ist kein Buch für Angsthasen, sondern für die ganz Mutigen. Denn es geht nachts allein in den Wald. Aber je länge der Weg wird, umso mehr Mutige schließen sich an: ein großer Bär, der, wenn man ihn kennenlernt, gar nicht mehr so furchterregend ist, zwei schreckliche Riesen, denen eigentlich nur ein bisschen langweilig ist, ein Feuer speiender dreiköpfiger Drache, der einfach nur Bauchschmerzen hat. Schließlich sind es viele Hände, die sich im dunklen Wald gegenseitig Mut schenken. Paul Hoppe: Nachts im Wald, Baumhaus Verlag, 12,99 Euro.

Tierische Gedichte zum Falten

Für den Biologieunterricht sind diese Gedichte völlig ungeeignet. Denn wissenschaftlich nachgewiesen sind sprechende Maden, blaue Schweine und weiße Riesenhasen nicht. Und doch sind diese "Tierischen Gedichte" für Kinder zu empfehlen. Denn bei diesem Anti-Brehms-Tierleben zum Falten gibt es dank Wortkünstlern und witzigen Zeichnungen jede Menge zu lachen.

Tierische Gedichte. Beerenverlag. 7,50 Euro.

Im Langen Lulatsch ist was los

Dieses Buch wendet sich an Kinder, für die Lesen bereits ein Kinderspiel ist. Jens Reinländer hat sich fröhliche Geschichten um den Langen Lulatsch ausgedacht, das höchste Gebäude weit und breit. Und darin ist ordentlich was los. Das Poltergespenst und die fiesen Hausmeisterzwillinge Ratte und Ferkel machen Rabatz, und selbst der Fahrstuhl spielt verrückt.

Jens Reinländer: Rabatz im Langen Lulatsch, Baumhaus Verlag, 14,99 Euro.