ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Freiheit geht ihr über alles

Paris. Herkömmliche Moralvorstellungen machen ihr Angst, ebenso gesellschaftliche Konventionen und Besitz. Die französische Schauspielerin Fanny Ardant wird 65. dpa/pb

Die Lieblingsschauspielerin der Franzosen hat weder Haus noch Auto. Denn Eigentum verpflichtet. Ihr einziger und größter Luxus: die Freiheit. "Die Freiheit geht mir über alles." Heute mehr denn je, denn das Alter ist für die attraktive "Grande Dame" des französischen Kinos die Zeit der Anarchie oder, wie sie sagt, der Unverfrorenheit und Unbeugsamkeit. Am heutigen Samstag wird die Film- und Theaterschauspielerin 65.

Zwischen ihrem internationalen Durchbruch in "Die Frau nebenan" ihres Entdeckers und späteren Lebensgefährten François Truffaut und ihrem 2013 gedrehten Film "Die schönen Tage" liegen eine mehr als 30-jährige Karriere und Rollen, die ihren "esprit libre" widerspiegeln. "Ich kann nur Leute spielen, die ich liebe", weshalb sie kein Profi sei, erklärt die Französin. Ob als liebestolle Frau, die durch ihre Freizügigkeit schockiert, oder als 60-jährige Rentnerin, die mit einem Joint und einem 30 Jahre jüngeren Mann im Bett liegt - Ardant spielt immer ein Stück weit sich selbst.

Sie bezeichnet sich als Anhängerin der Untreue. weil ein Seitensprung eine Ehe durchaus wieder anspornen könne, und weil sie Lügen hasst. Ihr Leben beschreibt sie als "Rock'n'Roll". Sie hat drei uneheliche Töchter von drei Vätern.