Im Raum M1 werden vorrangig großformatige Arbeiten zu sehen sein, die Heynes {OElig}uvre entsprechend, mit Konventionen und vertrauten Sehgewohnheiten brechen. Ein ausführliches Gepräch mit dem Künstler lesen Sie am Freitag in der RUNDSCHAU.