Die "Macica Serbska" und ihr Museum waren 1941 von den Nazis enteignet und das Haus in den letzten Kriegstagen im April 1945 mutwillig in Brand gesteckt worden. Rund 3000 Exponate waren an das Stadtmuseum Bautzen gegangen, das nun auch die letzten Stücke zurückgab.