ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Erstes Festival der Oberlausitzer Kindermusik

Bautzen. (red/ik) Am Wochenende ging im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien das erste "Oberlausitzer Kindermusikfestival" über die Bühne. In Bautzen, Görlitz, Hoyerswerda, Löbau, Mittelherwigsdorf, Schmochtitz und Weißwasser waren insgesamt 30 Veranstaltungen zu erleben.

27 Künstler aus dem Netzwerk kindermusik.de begeisterten dabei drei Tage lang bei Mitmachaktionen für Kindertagesstätten und Grundschulen, Workshops für Multiplikatoren und Pädagogen sowie Konzerten für die ganze Familie rund 3000 kleine und große Zuhörer. Initiatorin und künstlerische Leiterin Beate Tarrach, eine Hälfte des Duos "Leichtfuß und Liederliesel", zeigte sich zufrieden: "Alle Mitmachkonzerte waren geprägt von fantastischer Stimmung, tanzenden und strahlenden Kindern sowie begeisterten Eltern und Erziehern. Unsere Erwartungen an die Premiere des Festivals wurden bei Weitem übertroffen." Zu den Höhepunkten im Festivalprogramm gehörten die beiden von Künstlern und regionalen Kindergruppen gestalteten Familienkonzerte im Saal des sorbischen National-Ensembles in Bautzen sowie die Premiere des Bürgerchors der Kulturfabrik in Hoyerswerda. In Bautzen widmete sich zudem eine Veranstaltung der 1996 verstorbenen Kindergärtnerin, Tanz- und Musikpädagogin Christel Ulbrich. Das "Oberlausitzer Kindermusikfestival" ist ein Netzwerkprojekt der soziokulturellen Zentren der Region und des bundesweiten Künstlernetzwerkes kindermusik.de.