Dies teilte der Kölner Galerist Christian Nagel als Stellvertretender Vorsitzender des "Vereins zur Förderung des Kunststandortes Köln" am Dienstag mit.Die 270 Quadratmeter große "Miet-Galerie" wird ihre Türen pünktlich mit dem Start des Internationalen Kölner Kunstmarktes Art Cologne (22. bis 26. April) öffnen. Dank ihrer zentralen Innenstadt-Lage seien die Räumlichkeiten bestens in die lokale und regionale Kunstszene eingefügt. Bisher gab es dieses System von Galerien auf Zeit lediglich in Los Angeles und New York, sagte Nagel. Bisher haben sich rund 30 interessierte Kunsthändler aus Deutschland, dem europäischen Ausland und sogar aus Indien gemeldet, erklärte Galerist Nagel. dpa/mar