Maren Montauk hatte das Mikrofon und das Party-Zepter in der Hand.

Eine ganze Reihe von Festivalverantwortlichen war da, die politische Prominenz, die sich zuvor noch bei der Eröffnungsfeier gezeigt hatte, war schon fort, teils sogar schon vor dem Eröffnungsfilm. Aber für einen Ministerpräsidenten von Brandenburg ist ein gemütlicher Filmabend sicherlich nur schwer mit dem vollen Terminplan zu vereinen. Ob Dietmar Woidke die Musik von Maren Montauk und der Band Electrorot gefallen hätte? Schwer zu sagen. Und der designierte Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch beim Electro-Konzert im Scandale? Kurioses Bild.

Bleibt festzuhalten: Auch musikalisch ist das Filmfestival mit Maren Montauk und Band hochkarätig gestartet. Hut ab vor der Musikerauswahl.

lr-online.de/filmfestival-blog