ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Ein besonderes Verbrechen

Brunetti ist mal wieder genervt. Sein Vorgesetzter Patta hat ihn um einen Gefallen gebeten. Frauke Kaberka

Die Sorge des Vice-Questore gilt einzig der Wiederwahl des Bürgermeisters von Venedig und damit auch seiner eigenen Position. Doch viel mehr als Pattas selbstsüchtiger Auftrag beschäftigt den Commissario ein Vorfall, auf den ihn seine Frau Paola aufmerksam gemacht hat: der Tod eines jungen Mannes in der Nachbarschaft - angeblich ein Unfall. In Donna Leons neuem Roman untersucht Brunetti ganz privat das seltsame Ende und die Vergangenheit des Toten und stößt dabei auf eine menschliche Tragödie.

Die 71-jährige amerikanische Autorin, die einst englische Literatur studierte und von der britischen "Times" zu den 50 größten Krimiautoren der Welt gezählt wird, hat der Sprache in diesem Roman eine Sonderstellung eingeräumt - ist es doch vor allem jenes Mittel, durch das sich ein Mensch und sein Bewusstsein definieren lassen. Es ist diesmal ein Verbrechen der besonderen Art, das von Brunetti aufgeklärt wird - und das (fast) privat. Es ist eine bemerkenswerte Geschichte.

Donna Leon: Das goldene Ei. Diogenes Verlag Zürich, 368 Seiten, 22,90 Euro.