| 02:41 Uhr

Ein Abend in Großräschen voller Improvisationen

Thomas Lennartz an der Großrä schener Orgel.
Thomas Lennartz an der Großrä schener Orgel. FOTO: pr
Großräschen. Das letzte diesjährige Orgelkonzert in der Reihe Mixtur im Bass findet heute um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche St. pm/ik

Antonius Großräschen statt. "Ein Abend voller Improvisationen" ist das Programm überschrieben. Der Leipziger Orgelprofessor Thomas Lennartz, vormals Organist an der Kathedrale in Dresden, lehrt an der Musikhochschule "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig die Improvisationskunst. Er wird in Großräschen seine Kunst vorstellen. Und dieses passiert allein mit einem einzigen Thema: "Wie schön leuchtet der Morgenstern". Philipp Nicolai hat den Text und die Melodie zu diesem Choral im Jahre 1597 verfasst.

Thomas Lennartz wird diese sehr bekannte Melodie im Stil des norddeutschen Barock, im Stil des Süddeutschen Barock nach Johann Pachelbel, im Stil der Wiener Klassik, im französischen Stil und auch im romantischen Stil vortragen. Natürlich gibt der Künstler den Besuchern auch die Möglichkeit, ein weiteres Thema zu benennen, über das sich der Künstler an der Jehmlich-Orgel abarbeiten möge. Zu dem Konzert wird herzlich eingeladen.