Loznitsa, der früher schon in Leipzig ausgezeichnet wurde, hatte für seinen Schwarz-Weiß-Film das Verhalten von Besuchern in früheren Konzentrationslagern mit der Kamera beobachtet. Der Streifen kommt am 15. Dezember bundesweit in die Kinos. Das Festival, das schon zu DDR-Zeiten eine Institution war, ging Sonntag zu Ende. Insgesamt wurden 309 Filme gezeigt.