Im Dieselkraftwerk am Cottbuser Amtsteich findet an diesem Wochenende der bereits traditionelle „Preschenk“-Weihnachtsmarkt statt. Kunsthandwerker und Designer präsentieren im Museum Werke aus ihrer eigenen Werkstatt, Besucher haben die Chance, einzigartige Weihnachtsgeschenke schon am zweiten Adventswochenende zu erstehen.

Am Samstag und Sonntag ist der „Preschenk“-Weihnachtsmarkt von elf bis 18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus bietet das Dieselkraftwerk an dem Wochenende ein buntes Rahmenprogramm. Die Tanzcompagnie Golde G. präsentiert die Choreografie „Bauhaus in Bewegung“, die das Publikum in fast jeden Winkel des Museums führen soll. Dabei werden eben diese Winkel zu Kulissen oder Darstellern in der Performance. Sie startet am Samstag um 18.30 Uhr, Eintritt: vier Euro.

Kunstmaschinen entstehen unter Anleitung der Museumspädagogen am Samstag zwischen 15 und 17 Uhr (Teilnahme- und Materialgebühren: 15 Euro pro Bastelgruppe von zwei bis drei Personen, ab sechs Jahre).

Am Sonntag steht eine Museums-Button-Maschine während der Markt-Öffnungszeiten zur Verfügung, mit der Anstecker selbst hergestellt werden können.

Führungen durch die Ausstellungen im Dieselkraftwerk gibt es von Lars Scharnholz am Samstag (16 Uhr, Deutsch; 17 Uhr Englisch)sowie am Sonntag von Anja Rolland um 15 Uhr. Je Führung werden zwei Euro fällig.

Mehr Infos – auch zu den aktuellen Ausstellungen – gibt es unter www.blmk.de

DKW  Adventsmarkt

Bildergalerie DKW Adventsmarkt