| 11:10 Uhr

Der Zauberlehrling in Görliwood

Die Görlitzer Altstadt als Filmkulisse
Die Görlitzer Altstadt als Filmkulisse FOTO: Matthias Wehnert
Görlitz. Drehtage in Görliwood. Die Neißestadt, der Kromlauer Park und das Neue Schloss Bad Muskau werden Filmkulisse. MDR und ZDF lassen hier gerade den Märchenfilm "Der Zauberlehrling" produzieren. SvD

Es ist wie im Märchen: Für Kinderfilm-Produzentin Ingelore König hat sich ein Traum erfüllt: Sie dreht gerade im Auftrag von MDR und ZDF ihren Märchenfilm "Der Zauberlehrling" in Görlitz. Für König ist es quasi ein Heimkommen. 1960 geboren, hat sie die ersten zehn Lebensjahre in der Neißestadt verbracht. Während ihres Studiums an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam auf den DDR-Kinderfilm spezialisiert, verfasste sie mehrere Sachbücher dazu. Im Jahr 2000 gründete sie die Kinderfilm GmbH, dreht seitdem viele schöne Märchen ("Die Schneekönigin", "König Drosselbart" ) und kümmert sich um die Finanzierung ihrer Ideen.

Nun also Goethes Ballade "Der Zauberlehrling" als Inspiration. Die Handlung unterscheidet sich aber grundlegend von dem bekannten Gedicht. Im Film müssen sich Zauberlehrling Valentin und der alte Zaubermeister Zacharias gegen den Magie-Großmeister Ambrosius zur Wehr setzen.

Sie habe eine Geschichte rund um den Besen erfunden, sagt Ingelore König. Der bettelarme Valentin, gespielt von Max Schimmelpfennig, will sein Glück in der Stadt finden. Zufällig sucht der Landes-Zaubermeister Ambrosius einen Lehrling, und Valentin schlägt zu. Die clevere Mitbewerberin Katrina trickst aber ganz schön, Valentin sucht Zuflucht bei Altmeister Zacharias. Der zaubert aber nicht mehr, hat sich stattdessen der Kräuter- und Heilkunde verschrieben - sehr zum Ärger von Valentin. Am Ende aber muss der alte Zaubermeister doch all seine magischen Kräften reaktivieren, um dem machtbesessenen Ambrosius das Handwerk zu legen.

Der Untermarkt in Görlitz, die schönen Bögen und Tuchmacherhäuschen, das legendäre barocke Bürgerhaus Brauner Hirsch dienen als magische und zauberhafte Kulisse.

Gedreht wird bis zum 20. März und Regie von Frank Stoye. Zum Schluss geht es zum Drehen in den nahe gelegenen Kromlauer Park und nach Bad Muskau.

Zum Thema
Das barocke Bürgerhaus Brauner Hirsch und der Untermarkt sind das klassische Görliwood. Hier wurden "Die Vermessung der Welt", "Goethe", "Der Vorleser", "Der junge Karl Marx" , "Inglourious Bastards" gedreht, Ende März gehen die Dreharbeiten für den Kriegsfilm "Der Hauptmann" weiter.

Im "Zauberlehrling" spielen Felix von Manteuffel als Altmeister Zacharias, Christopher Bach als Zaubermeister Ambrosius, Sandra Borgmann als Königin Anna. In den jugendlichen Hauptrollen Max Schimmelpfennig als Valentin und Pauline Renevier als Katrina.

In Bad Muskau wird vom 27. bis 29. März gedreht, im Neuen Schloss sitzt Königin Anna, der Kromlauer Park ist Kulisse für ein magisches Reich, in dem Valentin und Katrina nach der Auflösung eines bösen Zaubers suchen

Für die Dreharbeiten im Kromlauer Park werden Komparsen gesucht. ( maerchen@filmissimo.de )