| 18:11 Uhr

„Den Himmel malen“ in der Kammerbühne

Cottbus. „Den Himmel malen“ in der Kammerbühne Das Hörspiel „Den Himmel malen“ wurde auf einem Segelboot auf der Ostsee und der Insel Christians Oe aufgenommen und erzählt brisante Cottbuser Zeitgeschichte. Es basiert in Teilen auf den Stasi-Akten des Malers Hans Scheuerecker.

Kai-Uwe Kohlschmidt, Autor und Regisseur, hat die wilde Zeit der Cottbuser Boheme der 80er-Jahre miterlebt und spinnt den Faden der Geschichte bis in die heutige Zeit. Premiere ist. Hörspiel und Film werden am Freitag um 19.30 Uhr in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus in Anwesenheit des Teams und der Crew uraufgeführt. Im Kammerbühnenfoyer werden eine Performance der Künstler mit Texten von Hans Scheuerecker sowie Malerei von Hans Scheuerecker und Peter Adler zu sehen sein. pb