ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:43 Uhr

Cottbuser Maler
David Lehmann für den Losito-Kunstpreis nominiert

David Lehmann: Vergebung 2015; Harz, Dispersion, Kupferoxidation, Sprühlack, Eitempera und Öl auf Leinwand
David Lehmann: Vergebung 2015; Harz, Dispersion, Kupferoxidation, Sprühlack, Eitempera und Öl auf Leinwand FOTO: Rasche Steffen / STEFFEN RASCHE
Cottbus. () Der Cottbuser Maler David Lehmann ist aus 196 Bewerbern für den Losito-Kunstpreis der Kressmann-Zschach Foundation ausgewählt und nominiert worden. Preisvergabe und Ausstellungseröffnung werden am 26. Oktober bei der Stiftung Starke in der Königsallee in Berlin stattfinden.

Die Ausstellung wird bis zum 31. Oktober zu sehen sein. Es wird auch einen Katalog mit den Arbeiten der 20 Nominierten geben.

Der Preis wird nur alle drei Jahre vergeben. Das Thema ist in diesem Jahr Integration. Die Preisgelder werden dreiteilig vergeben: 1. Preis: 7000 Euro, 2. Preis: 5000 Euro und 3. Preis 3000 Euro. Nominiert wurde David Lehmanns Bild Vergebung aus dem Jahr 2015.

Zudem ist der 31-jährige Künstler nächstes Jahr im Herbst Teil einer Gruppenausstellung „Neue Malerei in Deutschland“, die gleichzeitig im Kunstmuseum Bonn, in den Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser und im Museum Wiesbaden 50 Positionen der jungen Gegenwartsmalerei in Deutschland präsentiert.

Alle Künstler werden parallel in den drei Museen mit mehreren Werken vertreten sein.