| 02:38 Uhr

Das Film-Festival Cottbus für Cineasten von morgen

Cottbus. feiert Cottbus von 14 bis 18 Uhr auf dem Stadthallenvorplatz. "25 Jahre Weltkindertag in Cottbus". red/ik

Mit dabei ist das Film-Festival Cottbus (FFC). "Die Kinder können an unserem Stand, den wir gemeinsam mit dem Menschenrechtszentrum organisiert haben, spielend etwas über ihre Rechte lernen und ihre drei wichtigsten Kinderrechte wählen", sagt Anke Beyer, Kuratorin der Sektion Kinderfilm. "Wir stellen die Figuren aus unserem Kinderfilmprogramm vor. Diese können die Kinder als gemaltes Tattoo schon mit nach Hause nehmen. Welche Figuren das sind, verrät der frisch gedruckte Kinderfilmflyer."

Mit "Engel des Herrn 2" erlebt das Publikum des FFC, das vom 7. bis 12. November stattfindet, den erfolgreichsten Film, der 2016 auf tschechischen Leinwänden zu sehen war. Im Zentrum des Geschehens stehen der Engel Petronel und Teufel Uriah, die eine Lektion lernen müssen.

Mit Witz und Charme begleitet "Ente gut! Mädchen allein zu Haus" (Deutschland 2016) Linh und Pauline - zwei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich dennoch anfreunden. Ein Film über das zu frühe Erwachsenwerden, Integration und Mobbing.

Farbenfroh und lebhaft begleitet die ukrainische Produktion "Niki und die Feuerblume" (2016) den Protagonisten auf dessen Weg, ein Held zu werden.

Der Film "Timur und sein Trupp" (Belarus, Ukraine, Russland, 2014) erzählt, wie der zehnjährige Timur beschließt, es seinem Namensvetter aus dem gleichnamigen Buch gleich zu tun und eine Bande zu gründen - und jenen zu helfen, die es brauchen. Einen leichten Gruselfaktor bringt "Anka" (Kroatien, Frankreich 2017) mit: Das Waisenkind Anka unternimmt eine schicksalhafte Reise und entdeckt einen Märchenwald, in dem Elfen, Riesen und schaurige Schlangenfrauen leben. Traditionell beantwortet auch "Knietzsche - der kleinste Philosoph der Welt" (Deutschland 2016, 2017) in sechs Episoden wieder allerlei knifflige Fragen. Höhepunkt für die Cineasten von morgen ist die Welturaufführung der aktuellen Märchenverfilmung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) "Der Schweinehirt" am Festival-Familiensonntag. Im Anschluss begrüßen das FFC und die Freie Waldorfschule Cottbus alle Kinder zu Spiel und Spaß beim beliebten Kinderfest.

Präsentiert wird das Kinderfilmprogramm des 27. FFC von der Gebäudewirtschaft Cottbus (GWC).