ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Dänischer Botschafter eröffnet Filmwoche in Burg

Botschafter Friis Arne Petersen.
Botschafter Friis Arne Petersen. FOTO: EUP Berlin / Christian Joergensen
Burg. Im Burger Bleiche Resort & Spa findet vom 6. bis 10. red/pos

März die jährliche Filmwoche im hoteleigenen Spa-Cinema "Landtherme Lichtspiele" statt. Gewidmet ist sie diesmal den Filmschaffenden Dänemarks. Dazu hat sich der dänische Botschafter Friis Arne Petersen angekündigt, der am Dienstag, 7. März, vor Beginn der Vorstellung um 17 Uhr ein persönliches Grußwort überbringt. Begleitet von seiner Ehefrau Birgitte Wilhelmsen, kommt er zum ersten Mal in den Spreewald.

Auf Kinofans wartet ein facettenreiches Kinoerlebnis. Es reicht vom Stummfilm bis und dem oscarprämierten "Pelle der Eroberer" von Bille August (8. März, 17 Uhr) über Vertretern der Dogma-95-Bewegung bis hin zu "Unter dem Sand" von Martin Zandvliet (10. März, 17 Uhr), Dänemarks aktueller Oscar-Beitrag. Programm-Höhepunkt dürfte der Stummfilm aus dem Jahr 1911 "Der fremde Vogel" am Dienstag sein - eine Liebestragödie im Spreewald mit dem dänischen Filmstar Asta Nielsen, die einen außergewöhnlichen regionalen Bezug herstellt. Auch Bestseller-Verfilmungen wie "Verblendung" aus der Millennium-Trilogie Stieg Larssons in der Regie von Niels Arden Oplev (7. März, 20 Uhr), "Das Geisterhaus" nach dem Roman von Isabel Allende von Bille August (8. März, 20 Uhr) sowie Jussi Adler-Olsens "Erbarmen" in der Regie von Mikkel Nørgaard fehlen nicht im Programm. Kuratiert wurde es von Autor sowie Filmkenner Akos Doma, der jeweils um 17 Uhr den Tagesfilm kommentiert.

Der Eintritt für die Kinowoche ist frei. Es wird um Anmeldung gebeten: Telefon 035603 620, Mail an reservierung@bleiche.de.

Mehr zum Programm: www.bleiche.de/de/termine