ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Cottbuserin weiß: Wer redet, ist nicht tot

Die Cottbuser Autorin Petra Mattick widmet sich in ihrem neuen Roman genüsslich dem Älterwerden. Charlotte und Franz lassen sich nicht unterkriegen, auch wenn sie inzwischen ein Paar in den besten Jahren sind und "jeder Blick in den Spiegel zur Mutprobe wird".

Bei Johanna und Friedhelm allerdings fliegen noch einmal die Fetzen. Eine leichte Lektüre, die es ein wenig leichter macht, allmählich in die Jahre zu kommen. ik

Petra Mattick: Wer redet, ist nicht tot. Epubli GmbH, 155 S., 8,50 Euro