ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Cottbuser Theaterdirektor Rohr geht nach Augsburg

Cottbus/Augsburg.. Der Geschäftsführende Direktor des Staatstheaters Cottbus, Steffen Rohr (53), wechselt ins bayerische Augsburg. Er wird dort Kaufmännischer Direktor des Theaters, teilte die Stadt Augsburg gestern mit.


Der Intendant des Staatstheaters Cottbus, Martin Schüler, reagierte überrascht auf den geplanten Wechsel des Verwaltungschefs. Mit Rohr, der seit 1996 an der Cottbuser Bühne tätig ist, liefen gerade Gespräche über die Verlängerung seines Vertrages, sagte Schüler. "Ich habe Herrn Rohr angeboten, weiter am Staatstheater zu arbeiten, und er hatte vor einiger Zeit zugesagt." Nun müsse über die neue Lage beraten werden. Schüler, der zugleich Operndirektor ist, hatte 2003 den Cottbuser Intendanten Christoph Schroth abgelöst.
Vor seiner Zeit in Cottbus war Rohr von 1982 bis 1996 Verwaltungsdirektor am Metropol Theater Berlin. Außer Rohr will auch Schauspieldirektor Wolf Bunge das Cottbuser Haus verlassen, wie seit langem bekannt ist. Er geht zum Ende dieser Spielzeit nach Berlin an die Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". (dpa/pb)