Eine blaue Linie führt durch die Cottbuser Innenstadt. Folgt man ihr, so gelangt man zu den wichtigsten Veranstaltungsorten des 24. Filmfestivals. Doch hinter der Linie verbirgt sich noch mehr.

Mit bunter Kreide können Cottbuser und Festival-Teilnehmer die Linie mit Bildern und Sprüchen verschönern und Cottbus ein bisschen bunter machen. Filmemacher Erik Schiesko und Moderator Olaf Pöschk haben dazu Kreide in der ganzen Stadt verteilt. Einfach ein Foto von dem fertigen Werk machen und mit dem Hashtag #DieWüstelebt posten.

Die Aktion wurde von der Filmproduktionsfirma Konturprojekt gemeinsam mit dem Cottbuser Magazin Hermann initiiert. Mit einem Team werfen sie einen Blick hinter die Kulissen des Filmfestivals, verraten welche Filme sich lohnen oder beantworten Ihre Fragen.