ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Cottbuser David Lehmann für Kunstpreis nominiert

Berlin. (red/ik) Jährlich loben die kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg in Berlin zur Förderung professionell arbeitender Künstler den "Kunstpreis des Haus am Kleistpark" aus, der auch 2017 mit 5000 Euro dotiert ist und für die nominierten Künstler der Shortlist mit einer Ausstellung vom 2. September bis 1.

Oktober im Haus am Kleistpark verbunden ist.

Oberthema ist in diesem Jahr "Capriccio". Die Jury unter dem Vorsitz von Ralf F. Hartmann - Eric Aichinger, Barbara Esch Marowski, Marc von der Hocht (Vorjahrespreisträger), Christina Landbrecht - hat aus 305 Bewerbungen auch den Cottbuser Künstler David Lehmann ausgewählt, teilte sie gestern mit.

Am 1. September, 19 Uhr, wird es eine Vernissage und Preisverleihung geben.