Es habe immer zu seiner Lebensplanung gehört, mit sechzig Jahren aufzuhören, betonte Conradi. Er werde aber weiterhin beratend tätig sein.
Seine Tätigkeit beende er nach einem erfolgreichen Jahr, sagte Conradi: "Unsere Autorin Elfriede Jelinek hat den Nobelpreis gewonnen, Péter Esterházy den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, Ben Schott steht an Nummer eins der Bestsellerliste, und wir haben den Umsatz mehr als verdoppelt." (dpa/mar)