ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Buchlesung
„Das ist bei uns nicht möglich“

Cottbus. Der Schauspieler Harald Schröpfer liest am  Dienstag  ab 19 Uhr im Cottbuser Landesmuseum für moderne Kunst  aus Sinclair Lewis‘ Roman „Das ist bei uns nicht möglich“.  Lewis (1885-1951), erster amerikanischer Literatur-Nobelpreisträger, beschreibt den  Aufstieg eines skrupellosen Populisten zum US-Präsidenten . . . Wie stabil sind Demokratien in einer Identitätskrise? Kann eine schwache Demokratie zur Diktatur werden? Und ist Donald Trump  wirklich ein so schlechter Präsident?  Darüber und über ähnliche Fragen diskutieren mit dem Publikum die Regisseurin Anja Panse und der Journalist Thomas Klatt. dpa

Der Schauspieler Harald Schröpfer liest am  Dienstag  ab 19 Uhr im Cottbuser Landesmuseum für moderne Kunst  aus Sinclair Lewis‘ Roman „Das ist bei uns nicht möglich“.  Lewis (1885-1951), erster amerikanischer Literatur-Nobelpreisträger, beschreibt den  Aufstieg eines skrupellosen Populisten zum US-Präsidenten . . . Wie stabil sind Demokratien in einer Identitätskrise? Kann eine schwache Demokratie zur Diktatur werden? Und ist Donald Trump  wirklich ein so schlechter Präsident?  Darüber und über ähnliche Fragen diskutieren mit dem Publikum die Regisseurin Anja Panse und der Journalist Thomas Klatt.

 Die Veranstaltung findet am 22. Januar ab 19 Uhr auch im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst  Frankfurt/Oder (Rathaushalle) statt.