ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:30 Uhr

Haushaltsentwurf
Finanzspritze für Theater und Orchester geplant

Potsdam. (red/ik) Die Brandenburgische Landesregierung will in den kommenden beiden Jahren zusätzlich rund 100 Millionen Euro in Wissenschaft, Forschung und Kultur investieren. Wissenschafts-, Forschungs- und Kulturministerin Martina Münch (SPD) begrüßt das Ergebnis der jüngsten Kabinettssitzung zum geplanten Doppelhaushalt 2019/20. Im Kulturbereich sollen die Ausgaben im Jahr 2019 um rund 16,5 Prozent gegenüber 2018 und im Jahr 2020 um 17,5 Prozent steigen.

So sollen für die Umstellung der Theater- und Orchesterfinanzierung 2019 zusätzlich rund 7,4 Millionen Euro und 2020 rund 8,9 Millionen Euro bereitgestellt werden. Damit werden die Kommunen in Millionenhöhe entlastet, und die Theater und Orchester in Potsdam, Cottbus, Frankfurt (Oder), Brandenburg an der Havel, Senftenberg und Schwedt erhalten mehr Planungssicherheit.