ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Blutmordrache – Spur am Stadthafen

Senftenberg. Das Ensemble der Neuen Bühne und ein Großteil der Mitarbeiter verabschieden sich bis zum 28. August in die Theaterferien.

Nur einige ganz Wackere sorgen für den reibungslosen Ablauf, mit leicht geänderten Öffnungszeiten an der Theaterkasse.

Und noch jemand "hält die Stange". Seit Donnerstag ist ein ungewöhnlicher metallener Torso mit Speer im Rücken am Senftenberger Stadthafen zu sehen. Die Installation aus Metall und Kunststoff ist eine Interpretation des Malsaals der Neuen Bühne zum Thema Siegfried und Nibelungen. Sie legt eine Spur zum Nibelungen-Spektakel Blutmordrache, das am 23. September in der Neuen Bühne Premiere hat.