Dabei wird einiges in verschiedenen Genres aufgefahren. RUNDSCHAU-Redakteur Peter Blochwitz liest aus seinen gruseligsten Weihnachten-geh-ich-nicht-hin-Geschichten. Mit dabei sind auch ein paar gute alte Freunde wie Der kleine und der relativ alte Joe (u. a. Die schöne Party), Roland Zebe (Zollfrei), Alex Pop (Radio Cottbus), Jerry Kämpfe (Jerry und Freunde), die Free Breaks (Street Elements) und Thomas Klatt (Niko)Lausitzer Rundschau).
Zu erleben sind unter dem Motto „Blochwitz (über)weihnachtet“ Comedy, Live-Musik, Videoschnipsel, Breakdance und Texte, von denen Marcel Reich-Ranicki sagen würde: „Literrraturrr ist das nicht!!“ Auch die Songs von ZZ Top, Bob Marley und Freddy Mercury bekommen einen eher unheiligen Inhalt.
Die After-Show-Party im Sound am Stadttor, das sich nicht nur als Discothek-Standort empfiehlt, bietet „Abgründe ohne Tiefsinn“ und „Party statt Pathos“ , so Ideengeber Nils Contius. (tk)
Tickets im Vorverkauf: ab 13,50 Euro plus VVK-Gebühr, inkl. Fingerfood und Prosecco bei CityTicket (Telefon: 0355/355 49 94).