ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:10 Uhr

Ausstellung
Billhardt-Schau als Fotografenfamilie

Chemnitz . () Aufnahmen aus fast einem Jahrhundert von Fotografen ein und derselben Familie sind ab Freitag in Chemnitz zu sehen. Dann zeigt das Sächsische Industriemuseum rund 160 Fotografien von Maria Schmid-Billhardt, ihrem Sohn Thomas und dessen Kindern Katrin und Steffen, wie das Museum in Chemnitz mitteilte.

Die Ausstellung trägt den Titel „Fokussiert. Die Chemnitzer Fotografenfamilie Billhardt“ und ist bis zum 2. Dezember zu sehen. Die bekanntesten Aufnahmen der Schau stammen von Thomas Billhardt. Von seiner Mutter ausgebildet, habe er als Fotoreporter der DDR mehr als 40 Länder bereist. Vor allem mit seinen eindrück­lichen Bildern des Vietnamkrieges wurde er weltweit bekannt. Seine Fotos dokumentierten erstmals die Schrecken dieses Krieges.

(epd)