ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:05 Uhr

Vor der Premiere „Der nackte Wahnsinn“
„Bilder vom Widerstand“ im Senftenberger Theaterkino

Johanna Schall an der neuen Bühne Senftenberg
Johanna Schall an der neuen Bühne Senftenberg FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Zu Gast ist am Sonntag Regisseurin Johanna Schall. dpa

Das Theaterkino der Neuen Bühne Senftenberg zeigt am kommenden Sonntag (11. März) um 19 Uhr den Film „Die erste Reihe – Bilder vom Berliner Widerstand“. Zu Gast ist die Regisseurin und Schauspielerin Johanna Schall.

Zum Film: Im Berlin der 1930er-Jahre gründet sich eine Widerstandsgruppe aus Intellektuellen, Arbeitern, Kommunisten und Demokraten. Diese versucht die Bevölkerung über die Missstände der NSDAP-Führung aufzuklären. Bei ihren Aktionen setzen die Mitglieder auch ihr eigenes Leben aufs Spiel . . .

In dem Drama von 1987 ist von Ulrich Mühe über Johanna Schall, Walter Plathe bis Christine Schorn eine Bandbreite großer Schauspieler und Schauspielerinnen der DDR vertreten. Zu Gast ist im Anschluss an den Film  Johanna Schall. Sie inszeniert an der Neuen Bühne derzeit die Komödie „Der nackte Wahnsinn“, die am 17. März Premiere feiern wird.

Karten sind an der Theaterkasse im Besucherzentrum und an der Abendkasse, unter 03573 / 801 286 oder online auf www.theater-senftenberg.de erhältlich.

Wie das Theater weiter mitteilt, gelten ab dem 10. März  für die Theaterkasse im Besucherzentrum die folgenden Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr. Samstags und sonntags bleibt die Kasse geschlossen. Die Abendkasse öffnet nach wie vor jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.